Carry with love
/


Deine Trageberatung

 

DAS BIN ICH

Ich heiße Christina Müller (*1988),  und lebe mit Mann und unseren beiden Kindern (*1/2013 und 5/2015) in Spechbach. Bevor ich in Elternzeit ging, arbeitet ich als Erzieherin in einer Kinderkrippe.

Seit Januar 2018 bin ich wieder als Erzieherin in einem Kindergarten tätig. 


Mein Weg zum Tragen 


Als ich während des Geburtsvorbereitungskurses gehört habe, dass eine Trageberaterin uns etwas über das Tragen erzählen möchte, tat ich dies lächelnd ab mit dem Gedanken, "wir haben einen neuen, teuren Kinderwagen, da brauchen wir so etwas nicht". - schwer getäuscht :-)

Nach der Geburt zeigte eine Hebamme meiner Zimmernachbarin, wie man ein Tuch bindet. Ich war sofort angetan davon und schickte meinen Mann in ein Babyfachgeschäft    um ein Tragetuch zu kaufen. ( Jetzt weiß er, was er damit angestoßen hat :-)) Zu Hause habe ich recht schnell angefangen, den Großen in der Wickelkreuztrage ins Tuch zu binden.  Wir genossen beide die Nähe. Als er für vorne getragenm werden zu schwer wurde, lernte ich die Trageberatung kennen. Sie zeigte mir den einfachen Rucksack und somit konnte ich ihn weiter tragen. Auch während der Schwangerschaft mit der Kleinen.


Die Kleine war ein sogenanntes 24 Stunden Baby. Sie genoß die Nähe im Tragetuch, genauso wie ich. Außerdem ermöglichte mir das Tragen, dass ich mit dem Großen beim Laufradfahren mithalten konnte. Ich bzw. der Große und ich, mussten keine Rücksicht auf ihre Schlafens- und Mahlzeiten nehmen, denn sowohl das Schlafen als auch das Stillen konnten wir im Tragetuch "erledigen".

 

Im Mai 2016 startete ich die Ausbildung zur Trageberaterin, die ich im Januar 2017 mit dem Zertifikat abgeschlossen habe. Ich freue mich sehr auf meine "Arbeit". Andere Menschen mit meiner Begeisterung fürs Tragen anzustecken und damit ein tolles Gefühl beim Tragen zu vermitteln, macht mich sehr glücklich.